Feeds:
Beiträge
Kommentare

Borken

Nun gibt es meinen Bericht zur Prüfung in Borken.

Es war ein sehr sehr schönes Turnier, lediglich das Wetter hätte besser sein können( ok es war gut, bis die 2 er starten mussten).

Wir reisten schon am Samstag an. Noch ein bisschen die Innenstadt angucken und dann ab ins Bett, denn wir mussten ja am Sonntag früh raus.

Am Platz angekommen, super freundlich begrüßt wurden , angemeldet und den Chip kontrollieren lassen. ( auch beim Pebblechen :D)

Morgens starteten wir dann mit der Gruppenübung. Lacey war sehr gut 🙂

Nach der Mittagspause kamen wir dann als 2. Starter in Klasse 2dran.

Auch wenn nicht alles so geklappt hat , wie ich es mir gewünscht habe, hat mir Laceys Einstellung zum arbeiten super gut gefallen. Selbst die genullten Übungen sahen sehr schön aus, und fühlten sich auch gut an.

Leider meinte Lacey das das absperrband die Box wäre. War davon aber total und völlig überzeugt und arbeitete mit einem affentempo .

Beim abrufen stoppte sie sofort saß dann aber leider.

Und beim suchen rannte sie schnell zu den Hölzchen, suchte sauber alle ab, entschied sich dann aber leider für das falsche.

Unsere Punkte mal im Überblick:

Sitzen: 10

Liegen: 8

Freifolge: 9

Quadrat: 9

Abrufen: 0

Box: 0

Apport über Hürde: 9,5

Metallapport: 10

Suchen: 0

Distanzkontrolle: 6

Umgang Mensch Hund: 10

Bei der Distanzkontrolle hat mir sehr gut gefallen das Lacey alle 4 pfoten fix hatte. Leider brauchte sie aber 3kommandos fürs steh. Nicht das sie sie nicht angenommen hätte. Sie hat jedes mal gezuckt. war sich dann aber nicht ganz sicher. War aber meine Schuld. Normaler weise ziehe ich das Kommando sehr lang. Diesmal habe ich es kurz gesagt. Also Braves Teppich Tier, Böses Frauchen.

Ja an den 3 nullern kann man schon sehen das es zum bestehen leider nicht gereicht hat. Mit 181,5 war es auch nicht soooo knapp.

Aber was mir viel wichtiger ist als die Punkte, sind Laceys Einstellung zur Arbeit, ihre Freude dabei und das es sich super gut anfühlt wenn wir zusammen laufen. Und das hat bei diesem Turnier auf jedenfall super geklappt!

Advertisements

Nicht nur das Lacey und ich mehrmals in Zeitungen, im Internet, auf Plakaten und Flyern erschienen sind, um Werbung für das Hundewochenende im Phaeno zu machen:

http://www.phaeno.de/termine-detail.html?tx_cal_controller%5Bgetdate%5D=20110402&tx_cal_controller%5Bview%5D=event&tx_cal_controller%5Blastview%5D=month-555&tx_cal_controller%5Btype%5D=tx_cal_phpicalendar&tx_cal_controller%5Buid%5D=2774&cHash=e340fc00ca

Nein wir sind auch ins Fernsehen gekommen 😀

Fotos!

Das wetter ist zurzeit soo schön, da muss man einfach rausgehen und Fotos machen 🙂

Geburtstag

Nein, ich habe ihn nicht vergessen, nur ihn hier auf der Homepage einzustellen.

Lisa wurde gestern 13 Jahre alt 🙂

Alles alles liebe meine alte Maus, die immer noch die Chefin im Haus ist . Auf hoffentlich noch doppelt so viele Jahre 🙂

Hochmotiviert!

Hochmotiviert sind zurzeit das Beardie und das Border Tierchen.

Zuerst mal zu Lacey. Nach unserer doch nicht ganz so glanzvollen letzten Obi-prüfung haben wir manche Übungen noch mal ganz von Anfang aufgebaut. Lacey hat jetzt wieder ne menge Spaß beim Training und bemüht sich sehr alles richtig zu machen. Und obwohl ich die Fußarbeit gefühlte 1000mal nach nur 2Schritten abbrechen muss, bleibt sie mit Feuereifer dabei und macht ihre Sache ganz ganz toll. Die Fußposition hat Lacey jetzt auch so langsam wieder gefunden, was Beardie und Frauchen natürlich sehr sehr gefällt 😛 Ansonsten genießt sie zurzeit das Wetter in vollen Zügen und liebt einfach nur das Leben.

Pebbles geht nun regelmäßig in die Welpenschule. Zuerst noch etwas zurückhaltend ist sie mittlerweile zum Turbo-Border geworden und tyrannisiert alles und jeden der in ihr Sichtfeld kommt. Zuhause ist sie einfach nur toll. Es ist soooo süß wenn die 3 in einer reihe sitzen vor ihren Näpfen sitzen und aufs Futter warten. Auch das Hunde nicht in die Küche gehören hat sie mittlerweile schon recht gut verstanden, und wenn sie doch mal in die Küche flutscht , dann hört sie super auf das Kommando “Raus“. Mir am wichtigsten ist ja das ich sie frei laufen lassen kann und sie trotzdem abrufbar bleibt. Das klappt auch schon sehr gut. Manchmal hat Borderchen allerdings noch viel wichtigeres zu tun. Ansonsten klappen auch Sachen wir “Aus“ und “Nein“ schon total gut. Handtarget laufen findet das Borderchen besonders toll  und Sitz und platz hat sie dank Klicker auch schon nach 2 trainingseinheiten verstanden.

Und nun auch mal etwas zu Lisa. Lisa ist immer noch der festen Überzeugung das , das kleine schwarz-weiße ding was ich da angeschleppt habe bestimmt noch geht. Nein , aber an sich hat sie sich schon ganz gut an Pebbles gewöhnt, findet sie nur noch gelegentlich ziemlich nervig.

Gestern war unser erstes Obedience Turnier des Jahres. Im gepäck Lacey und Pebbles ( keine Angst ich bin mit Lacey gestartet, Baby-Border durfte zugucken ).

Ich glaube Lacey ist noch ziemlich gestresst von pebbles, die ist schließlich auch erst seit Mittwoch da.

Lacey meinte dann das Turnier durchweg, wenn ich Frauchen jetzt schon mal für mich alleine habe, dann lasse ich sie auch nicht mehr alleine.

Schon bei der Gruppenübung, kam sie beim sitzen mit mir mit. Ich sie wieder zurück gebracht und dann saß sie auch wie angewurzelt die ganze zeit, nur ist sie nun mal aufgestanden was eine Null bedeutet. Beim Platz war ich schlauer und hab die Kommandos dann etwas energischer gegeben. Hierfür gab es 10 Punkte.

Nachdem dann die Beginner und die Klasse 1 ihre Einzelübungen fertig hatten, gab es eine Mittagspause und anschließend war Klasse 2 dran.

Lacey war nicht sie selbst, auch wenn sie sich schon wieder etwas gefangen hatte. Die Fußarbeit war nicht wie sonst. Sie hing und war sehr lustlos. Der Richter fand es sah trotzdem schön aus und gab uns 9 Punkte ( beim Slalom konnten wir uns beide nicht auf einander einstellen und staßen die ganze zeit zusammen). Das 8×8 Quadrat war sehr sehr schön – 10Punkte 🙂 Dann kam das abrufen. Wie schon gesagt. Lacey findet wenn man Frauchen schon mal für sich alleine hat , darf man sie auch nicht mehr alleine lassen, wieso also stoppen wenn Frauchen einen ruft? Ja also sie ist leider durchgelaufen, hat zwar auf mein Stop Kommando reagiert und ist langsamer geworden aber kam dann doch ohne Stop. Also leider eine Null. Bei der Box das selbe Problem. Der Beardie läuft 5meter in Richtung Box und kommt zu mir zurück.  Beim 2. Versuch das selbe. Wieder Null Punkte. Sprung über die Hürde war ganz gut, ich brauchte nur ein Doppel-Kommando fürs ins Fuß gehen. Metallapport war super – 10Punkte 🙂 Und dann kam das Highlight 🙂 Wir haben das erste mal punkte für die Geruchs-ID bekommen 🙂 Teppich hat gesucht und kein anderes Hölzchen aufgenommen. Allerdings hat sie geknautscht und es einmal auf dem weg zu mir fallen lassen. Die Distanzkontrolle war ganz ok, doppelkommando zum steh und etwas vorgekommen – 6Punkte. Umgang-Mensch-Hund – 10 🙂

Leider hat es aber nicht zum bestehen gereicht, mit 184 punkten war es dann aber doch recht knapp.

Ich bin aber wirklich unglaublich stolz auf meine beiden Hundis. Sie waren beide total toll , haben sich super benommen und jeder fand die beiden zum knutschen 🙂

Das Foto ist allerdings von 2009. Von gestern gibt es nur ein Video 🙂

Welpenschule

Jeder Welpe sollte zur Welpenstunde gehen. Und da ich sowieso mit Lacey auf dem Hundeplatz zum Trainieren war, wieso nicht gleich mit Pebbles bei den Welpen vorbei schauen?

Zuerst war sie noch etwas unsicher und all die anderen kleinen Hunde waren ihr nicht ganz so geheuer. Nach einigen Minuten taute sie aber auf und rannte und spielte wie es sich für einen Baby-Border gehört 🙂 Nach dem Spielen wurde ein bisschen “Fuß-Gehen“ und Sitz und Platz geübt. Borderchen entpuppte sich als kleine Streberin und obwohl wir das ja noch nie geübt haben( Baby soll schließlich auch noch Baby sein dürfen ) war sie total begeistert und mit feuer-eifer bei der Sache. Auch das Borderchen-an-der-leine-und-wir-treffen-andere-leute-und-sagen-hallo hat sie ganz toll gemacht.

Anschließend ging es dann zum THS-Platz. Hier durften die Puppys über eine fast auf dem Boden liegende A-Wand, durch den Tunnel und über den Steg. Bei der A-Wand war man beim ersten versuch noch etwas vorsichtig, beim 2. mal lief man ohne bedenken drüber. Beim Tunnel musste sie wieder den Streber raushängen lassen und lief beim ersten mal( Trainerin hielt Border auf der einen Seite, Frauchen rief auf der anderen) geradewegs hindurch. Beim 2. mal war Borderchen schneller durch den Tunnel als ich auf der anderen Seite stand 😛 Der Steg war dann doch etwas hoch und so war sie etwas beeindruckt , hat es aber fürs aller erste mal super gemeistert.